Deutschland

Mit Schwung durch deutsche Landen radeln

Radtouren bieten unvergessliche Momente, ganz neue Erlebnisse und eine spannende Abwechslung. Eben eine ganz besondere Auszeit vom Alltag, denn: „Freiheit beginnt, wo der Alltag endet“. Jetzt muss man sich nur noch eine Fahrradtour aussuchen – oder zwei oder drei…

Durch das Reich der Seeadler/

Sachsen/Lausitz

 

Bild: Depositphotos

Die Tour führt in das Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft, wo der fast ausgestorbene Seeadler seit vielen Jahren wieder sein Brutrevier hat. Die Seeadler lassen sich vom Weg oder von eigens dafür angelegten Plätzen an den Teichen beobachten. 7 Stationen, über denen sich ein silbrig glänzender Seeadler im Wind dreht, informieren über die Vögel. Ausführliche Tourenbeschreibung und GPX-Daten: https://urlaubsreich.de/touren/reich-des-seeadlers/

Mainschleife/Bayern

 

Bild: Fränkisches Weinland Tourismus GmbH

Der Frankenwein hat diese Gegend maßgeblich geprägt. Auf der Volkacher Mainschleifentour lässt sich die abwechslungsreiche Landschaft besonders schön erkunden. Der Start ist im Städtchen Volkach an der Mainbrücke. Von der Vogelsburg aus genießt man einen wunderbaren Blick auf die Mainschleife! Durch die Weinberge geht es hinauf nach Neuses am Berg, vorbei an der Wallfahrtskirche Maria im Sand und zuletzt zurück nach Volkach. Für die 35 km kann man ca. 3 Stunden einrechnen. GPX-Daten: www.fraenkisches-weinland.de

Die Biber sind los/Niedersachsen

 

Bild: Depositphotos

Auf der familienfreundlichen Tour mit zwei Elbüberquerungen per Fähre kann man den Bibern ganz nah kommen. Ein toller Aussichtspunkt für weite Blicke in die faszinierende Flusslandschaft ist der Höhbeck bei Gartow, der 67 m über das Elbe-Urstromtal aufragt. Hier, im Dreiländereck von Nieder-sachsen, Brandenburg und Sachsen-Anhalt, ist auch die ehemalige innerdeutsche Grenzsituation noch immer spürbar. GPX-Daten im Tourenportal auf https://wendland-elbe.de/de/biber-tour/

Niederrhein – so weit – so gut/

Nordrhein-Westfalen

 

Bild: Depositphotos

Der Niederrhein verfügt über eine große Auswahl an exzellenten Radrouten, z.B. die 46,5 km lange Radtour „Bergbau“, die den Spuren des Steinkohlebergbaus folgt. Bei der Heidetour geht es quer durch den Naturpark Schwalm-Nette – eine abwechslungsreiche Bruch- und Moorlandschaft. Rund um die 70 Meter hohe Millicher Halde mit ihrer Himmelstreppe führt die Rur-Auen-Tour. Durch das Knotenpunktsystem kann am Niederrhein überall nach Zahlen geradelt werden. Leichter geht’s nicht mit der Orientierung. Infos und GPX-Daten: https://maps.niederrhein-tourismus.de/

Mauergeschichte per Rad/Berlin

 

Bild: visitBerlin/Foto: Dagmar Schwelle

Der Mauerradweg zieht sich auf 160 Kilometern quer durch die Hauptstadt, raus bis nach Potsdam. Eine tolle Radtour, um noch einmal einen Teil Berliner Geschichte zu erleben. Überall auf der Strecke befinden sich Gedenkstätten, Mauerreste, ehemalige Grenzwachtürme sowie Infotafeln mit Fotografien und Texten, die historische Informationen geben. Wer sich die lange Tour nicht zutraut, der kann auch auf einer kleineren Route ein Stück der Mauer mitnehmen. Startpunkt ist der schöne Berliner Mauerpark. Der geschichtsträchtige Radweg führt anschließend zur Gedenkstätte Berliner Mauer, dann geht es südwestlich vorbei am Brandenburger Tor und dem Checkpoint Charlie. Von dort nach Osten bis zur Spree und an dieser entlang, vorbei an der East Side Gallery. Nach insgesamt spannenden 12 Kilometern endet die Route an der Oberbaumbrücke. Den genauen Routenverlauf und GPX-Daten (auch in Teilstücken): www.visitberlin.de/de/mauerradweg-berlin