Deutschland

Radtouren für ganz besondere Auszeiten

Egal ob am Meer oder vorbei an Flüssen, durch Weinberge oder spannende Städte: Deutschland ist ein Paradies für jeden, der Stadt und Land mit dem Fahrrad erkunden will.

Ruhrgebiet – Neues Glück auf!/NRW

Ruhrradweg

Glück auf Zukunft! Fahrradtouren im Ruhrgebiet (Bild: RRR_Herten-Zeche Ewald, radrevier.ruhr/Jochen Tack)

Den Wandel erfahren

Das Ruhrgebiet hat sich stark gewandelt. Auf rund 47 Kilometern kann man diesen Wandel erfahren. Die Tour beginnt am Gasometer Oberhausen. Statt „Gute Hoffnungshütte“ befindet sich hier heute Europas größtes Einkaufs- und Freizeitzentrum.

Über den Grünen Pfad geht es zum Landschaftspark Duisburg-Nord. In dem stillgelegten ehemaligen Hüttenwerk finden heute Konzerte, Festivals und Street Food Märkte statt. Weiter geht es zum Rhein, vorbei am ThyssenKrupp-Werk, in dem auch heute noch Stahl gekocht wird. Vom Alsumer Berg hat man den besten Blick auf die noch aktive Kokerei. Über die HOAG-Trasse geht es vorbei an der Zeche Sterkrade zurück nach Oberhausen. GPX-Daten für diese und viele weitere Routen: ruhr-tourismus.de

Passende Hotels mit Best-Preis-Garantie finden

Raubritter-Tour/Rheinland-Pfalz

Pfälzerwald

Die Raubritter-Tour führt an den bekanntesten Burgen und Burgruinen des Pfälzer Waldes vorbei. (Bild: Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH/Dominik Ketz)

Mit dem Rad in die Vergangenheit

Der etwa 40 km lange anspruchsvollere Rundkurs im Dahner Felsenland ist bestens mit einem Burgensymbol ausgeschildert und führt dabei unmittelbar an den bekanntesten Burgen und Burgruinen des Pfälzer Waldes vorbei. Aufgrund der vielen Anstiege – Burgen liegen ja nun einmal meist oben auf dem Berg – erfordert die Strecke schon eine gewisse Kondition. Aber von oben bieten sich herrliche Aussichten.

Im Verlauf der Strecke locken romantische Plätze zum Verweilen: z.B. an der Drachfelshütte, am Seehofweiher bei Erlenbach und am Cramerhaus unterhalb der Lindelbrunn. Die Raubritter-Tour zeigt so ziemlich alles, was der Naturpark Pfälzerwald zu bieten hat. GPX-Daten: www.Radkompass.de

Passende Hotels mit Best-Preis-Garantie finden

Hallo Krabbenfischer/Niedersachsen

Krabbenfischer

Unterwegs unbedingt ein leckeres Krabbenbrötchen genießen! (Bild: Pixabay)

Ein Leuchtturm, drei historische Kutterhäfen und Krabbenbrötchen

Der Küsten-Rundweg startet am Museum Windstärke 10 in Cuxhaven. Von hier aus geht es durch den Hafen und die Grimmershörnbucht zur Kugelbake, dem hölzernen Wahrzeichen Cuxhavens. Tolle Aussicht aufs Wattenmeer und die Elbmündung! Mit Meerblick fährt man entlang des Wattenmeers über Dorum-Neufeld und Nordholz.

Ein Leuchtturm und drei historische Kutterhäfen bilden die gelungene maritime Kulisse. Entlag der Deiche, durch die Küstenheide und den Wernerwald radelt man in Richtung Wurster Nordseeküste. Unbedingt mit einem leckeren Krabbenbrötchen stärken. Am Leuchtturm „Obereversand“ in Dorum-Neufeld geht es dann wieder zurück in Richtung Cuxhaven. GPX-Daten: www.cuxland-tourenplaner.de

Passende Hotels mit Best-Preis-Garantie finden

Radtour zum Weltwald/Bayern

Globus im Weltwald

Im Weltwald liegen einem Nordamerika, Asien, Europa – samt Mittelmeerregion – zu Füßen. (Bild: Herbert Rudolf)

Den Weltwald in Freising entdecken – ein Erlebnis für sich

Weltreise geht nicht? Kein Problem! Der Weltwald Freising bietet eine beeindruckende botanische Weltreise. Das etwa 100 Hektar großen Areal können Sie auf Themenpfaden erkunden, mit der kostenlosen Weltwald-App bestimmte Regionen oder Baumarten aufsuchen, lauschige Plätze finden und entspannt den ganzen Tag hier durch die Wälder dieser Welt zu schlendern. www.isarradweg.de (Die 4. Etappe führt zum Weltwald.)

Passende Hotels mit Best-Preis-Garantie finden

Rund um die Bastei/Sachsen

Die Bastei in der Sächsischen Schweiz

Auf dem Felsplateau der Bastei erlebt man eine unvergessliche Auszeit (Bild: Pixabay)

Juwel des Nationalparks Sächsische Schweiz

Radfahren in der Sächsischen Schweiz ist aufgrund der vielen Möglichkeiten und der wunderschönen Landschaft überaus beliebt.

Das Highlight ist natürlich die Bastei, die berühmte Felsformation. Rund um den Felsen gibt es viele Radwege. Von Lichtenhain beispielsweise wird ganz gemütlich auf der Panoramastraße entlang geradelt. Es bietet sich an, am Sebnitzbach bis hin ins Polenztal zu fahren. Von dort geht es dann aber doch recht steil hinauf bis zum Ort Walthersdorf. Wer diesen anstrengenden Abschnitt geschafft hat, kann ganz gemütlich bis nach Rathen radeln. Es geht weiter an der Elbe entlang bis zur wunderschönen Stadt Wehlen. Ab hier beginnt der wohl beeindruckendste Abschnitt. Unterhalb von Felsen schlängelt sich der Weg hinauf zur Basteistraße.

Der Blick auf die Elbe hinunter bleibt unvergessen, der Abstecher zur Basteiaussicht ist Pflicht. Genaue Infos und GPS-Daten auf www.saechsische-schweiz.de

Passende Hotels mit Best-Preis-Garantie finden

Viele weitere schöne Radtouren finden Sie hier